Six Sigma

Six Sigma verspricht, Wettbewerbsvorteile für eine Organisation zu erzielen, indem es die Fehler in Fertigungs- oder Dienstleistungsprozessen reduziert. Ziel von Six Sigma ist es also, die Fehlerquote und damit auch die Qualitätskosten zu senken. Denn "besser sein ist billiger". Doch wie "sigmatisiert" eine Organisation ihre Schlüsselprozesse, -produkte und -dienstleistungen? Orientierung bei der Abfolge der verschiedenen Aufgaben bietet eine sogenannte Six-Sigma-Landkarte. Sie gliedert die Durchbruchstrategie in 4 Stadien: Identifizieren, Charakterisieren, Optimieren und Institutionalisieren.

cm|cc organisiert auch 2018 wieder mit dem "Förderkreis Denkmal für die ermordeten Juden Europas e.V" das Charity Dinner zugunsten der Spendenkampagne für den "RAUM DER NAMEN". Diesjähriger Tischspeaker Außenminister Heiko Maas-> mehr

cmcc an der Hoschule für Wirtschaft & Recht für Marketing | Markenmanagement und Fundraising.